ringSPEED stirbt – thanks for the fish

Hier fing damals alles an, bedingt durch mein Hobby, das Nordschleife fahren, was ich knapp 10 Jahre lang geliebt habe. Die Idee zur ringSPEED App lag nahe und so wurde es ein schöner Einstieg in die Welt der App-Entwicklung als nebenberufliches Projekt, ohne je wirklich Programmierer gewesen zu sein.

Irgendwann drehte die Welt sich weiter, ein Hausbau stand an, Geld wurde gebraucht und das Thema Nordschleife wurde an den Nagel gehängt. Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit Elektroautos, betreibe einen YouTube Kanal dazu und bin vom Saulus zum Paulus mutiert.

Statt des Ringtools fahre ich nun Tesla, statt auf den Tacho starre ich jetzt auf den Stromzähler der Stromerzeugung vom Dach und statt der Parkplatzgespräche am Devil’s Diner gibt es Elektro-Gespräche beim Lade-Treff. Man glaubt gar nicht, wie sehr sich Autonarren gleichen, egal ob Elektro oder RingTool – nur das Adrenalin fehlt.

Mit dem Engagement in der Elektromobilität schlief auch die ringSPEED App ein. Keine Zeit mehr für Updates und ich stecke nicht mehr in der Ring-Szene und den Bedürfnissen drin. Apple hat mir nun ein Ultimatum gesetzt, die App an die aktuellen iPhone Design Guidelines anzupassen. Ohnehin wäre mal ein komplettes Re-Design von Grund auf notwendig inkl. neuer Funktionen, Ideen gäbe es genug. Diesen Aufwand kann allerdings nicht stemmen und irgendwann muss man sich eingestehen: Tote Pferde sollte man nicht reiten. :wat:

Wie ihr euch denken könnt, gilt der Spruch für mich auch für Verbrenner. Ich bin davon überzeugt, dass Elektroautos die Zukunft sind und hatte noch nie so viel Spaß mit einem Auto, wie jetzt mit meinem Tesla. (Nordschleife mal ausgenommen, aber das wird auch kommen)
Natürlich sehen die Petrol Heads hier das anders, was ich durchaus nachvollziehen kann. Genießt daher die Zeit und verpasst irgendwann den Absprung vom Pferd nicht. Er wird kommen – wie schnell oder langsam, werden wir alle sehen. 🙂

Zum Abschied habe ich die App auf nen Euro reduziert. Wer sie also noch haben will, sollte zuschlagen, in ca. 10 Tagen dürfte sie nicht mehr im App Store erhältlich sein.

Die Nordschleife wird mich und den Tesla sicher bald mal wiedersehen, just for fun, nicht für die Goldene Ananas. Ich fürchte ich bin zu alt geworden für den Kram. 😀

Thanks for the fish!

WordPress Restore

Leider hatte mir das WordPress Plugin qTranslate die Datenbank etwas durcheinander gebracht. Das führte dazu, dass in den Blog-Artikeln die Timestamps nicht mehr korrekt angezeigt wurden. Glücklicherweise hatte ich vor der Installation von qTranslate ein Backup gemacht, welches ich nun wiederhergestellt habe. Anschließend musste ich alle Artikel seit dem 03.05.2012 neu einpflegen, was leider dazu führte, dass die Perma-Links nun anders sind als vorher. Sollte also jemand externe Links in das Blog nutzen, müssen diese für die Artikel vom 03.05. bis gestern neu gesetzt werden. Sorry!

Das Plugin sollte mir eigentlich dabei helfen, die Landing Page für die ringSPEED App mehrsprachig gestalten zu können. Das habe ich nun anders gelöst! Für jede Sprache gibt es in Zukunft eine separate WordPress Seite, die oben rechts über die entsprechende Flagge aufgerufen werden kann. Der Link dorthin ist immer der zweistellige Ländercode – also zum Beispiel http://www.ringSPEED.de/en für die englische Seite.

Tapetenwechsel

Es ist offensichtlich: Das Blog Design hat sich geändert. Ich bin nicht 100% glücklich damit, aber es musste etwas her, das mir auch als Landing-Page für die neue ringSPEED App taugt. Die wird es nämlich demnächst geben, dazu aber im nächsten Blog Artikel mehr, also Geduld bitte.

Landing Page bedeutet, es gibt eine Hauptseite zur App, auf der man landet, wenn man auf www.ringspeed.de geht. Das eigentliche Blog habe ich von dort verbannt ist nun unter www.ringspeed.de/blog erreichbar. Den Link „Blog“ sieht man auch oben in der Menüleiste. Wenn euch die App nicht sonderlich interessiert, setzt euren Favoriten direkt auf das Blog, kann es nicht verübeln. Aber wie gesagt, für die App selbst benötige ich eine vernünftige Landing-Page und da reicht mir eine Unterseite für die App nicht aus. Aber eine weitere Domain wollte ich dazu nun auch nicht registrieren – kostet ja so schon alles genug Geld. 🙂

Genug ist genug!

Hier war jetzt ein dreiviertel Jahr Pause – Schande über mein Haupt! Aber leider war ich letztes Jahr zu gefrustet durch gehäufte Schäden am Ringtool, als das ich mich gerne thematisch weiter damit hätte auseinandersetzen wollen, als nötig. Dabei hätte es viel zu erzählen gegeben. Anfang diesen Jahres war dann aufgrund vieler anderer Projekte und Ideen ebenfalls keine Zeit und ohnehin die lähmende Winterpause von der Nordschleife.

Aber diesen Frühling soll es mit frischem Tatendrang hier wieder losgehen. Einhergehen wird das mit einem Redesign des Blogs und einem neuen Projekt, von dem ihr spätestens zum 24h Rennen auch was haben werdet. Bleibt also gespannt – jetzt geht’s los! 🙂

Mit dem WordPress-Update ins neue Jahr

Der Countdown tickt und das Jahr 2010 nähert sich langsam dem Ende. Kurz vor Ladenschluss hatte mich Nino auf diese Meldung bei heise aufmerksam gemacht und so habe ich schnelle noch vor der Silvester Party das Update + Plugins und Thema auf den aktuellsten Stand gebracht. Und in Anbetracht der Meldung kann ich ebenfalls nur jedem WordPress-Admin das Update näher legen, bevor die Schwachstelle ausgenutzt wird.

Also in diesem Sinne, stay tuned und ein erfolgreiches neues Jahr 2011!

ringSPEED wird 5000

Wir haben es geschafft. ringSPEED ist dieses Wochenende 5000 Besucher alt geworden. Gestartet wurde der Counter mit dem Launch vor fast genau einem Jahr, siehe hier. Wir haben so manche Stunde in dieses Blog investiert, einerseits in die Beiträge und andererseits in die Technik des Blogs selbst. Kenny hat hier immer gute Arbeit geleistet und das Grundgerüst aktuell und am Leben gehalten. Vielen dank dafür von mir! Vielen dank aber auch an euch alle für das vorbei schauen und die Artikel Kommentare. Da wir uns über jeden aktiven Beitrag von euch sehr freuen, wäre es super wenn da noch mehr von euch kommen würde. Manchmal reicht ein „Danke, habt ihr gut gemacht“, um uns weiter zu motivieren euch hier lesenswertes zu bieten. Wir würden uns riesig freuen und im Gegenzug noch mehr Engagement aufbringen, hier noch mehr für euch zu schreiben, denn, das wissen wir durchaus, sind da noch stark Verbesserungswürdig!

Touristenfahrer Live Twitter

tflive_pic1Nachdem ich hier über die Idee berichtet habe und eine Woche später auch schon ein erstes Review gewagt habe, möchte ich heute nach nun 6 Wochen nochmal ein Status Update geben. Es gab diverse Termine an denen ich fleißig berichtet habe. Als wichtigste Information, auf die das meiste Feedback kam, hat sich der Status von Sperrungen heraus kristalisiert. Irgendwie auch logisch. Wer hat nicht schon mal im Restaurant gesessen, weil die Strecke gesperrt wurde und nach einer halben Stunde unruhig auf dem Stuhl gesessen, aus Angst die Öffnung zu verpassen. Groß ist dann meist die Enttäuschung gewesen, nachdem die Unruhe gesiegt hat und man wieder zur Schranke gefahren ist um festzustellen, dass doch noch zu war. Man hätte also gepflegt noch ein (alkoholfreies) Bier bestellen können. Schön zu sehen, dass gerade bei diesem Thema die meisten „Mitmacher“ waren. Ich hoffe, ich konnte mich bessern und zeitnaher retweeten als an den Anfängen. Noch besser wäre es natürlich, wenn sich ein ganzes Netzwerk bilden würde und jeder jedem followen würde. Dazu also nochmal der Aufruf an dieser Stelle: Macht mit! 🙂

Erstens bin ich natürlich nicht immer da und ausserdem vielleicht auch gerade mit Fahren beschäftigt, anstatt auf meinen Twitter Account zu schauen, ob was neues von jemandem berichtet wird. An dieser Stelle die Info für euch, dass ich erst wieder mitte September (2010) an der Nordschleife sein werde. Ich werde sicherlich trotzdem retweeten wenn ich was sehe, aber es würde sich anbieten, dass jemand anderes die Hauptfunktion in dieser Zeit übernehmen könnte.

Wenn also jemand in den nächsten Wochen an den Touristenfahrten teilnehmen wird bzw. an der Strecke sein wird und Lust dazu hat, kann sich gerne bei mir melden. Ich werde den Twitter Account entsprechenden den Followern publizieren, sodass diese zumindest meiner Vetretung für diese Zeit folgen können.

Nochmal die Bitte an alle die mit tweeten: Verwendet bitte als Hashtag in jedem Live Tweet den Hinweis: #TFLive. Das steht für TouristenFahrer Live und kennzeichnet dann die LIVE Tweets entsprechend. Wer damit gerade nicht so recht was anfangen kann, sollte sich diese kurze Erklärung ansehen, dann sollte es klarer werden.

Ansonsten viel Spaß mit dem Nordschleifen Touristenfahrer LIVE Twitter powered by ringSPEED! 😀

Review zum LIVE Twitter

live-twitter-reviewWie im vergangenen Beitrag angekündigt, habe ich letzten Sonntag während der Touristenfahrten auf der Nürburgring Nordschleife regelmäßig über unseren Twitter Account berichtet. Dabei waren Status Meldungen von der Sperrung oder Öffnung der Strecke, Füllgrad der Parkplatz Situation an der Zufahrt, Verkehrsverhältnisse auf der Strecke und nicht zuletzt die Situation im Devils Diner. Auch das Public Viewing im Ring°Boulevard fand einige Erwähnungen. Wo es Sinn machte und möglich war, habe ich die Tweets mit Bildern untermauert, was bei der Edge Datenverbindung doch nicht so zeitraubend war, wie ich vorher befürchtet hatte. Mein neues iPhone mit der (kostenlosen) Twitterrific App hat sich jedenfalls bestens bewährt! Mein persönliches Fazit dabei ist, dass es mir Spaß gemacht hat! Das ist mal das wichtigste, damit es eine Fortsetzung gibt. 🙂 Des weiteren habe ich einiges positives Feedback bekommen, kann aber noch mehr davon gebrauchen. Gerne auch konstruktive Kritik oder weitere Ideen für Themen, was ihr sehen oder lesen wollt. Beim nächsten Mal (voraussichtlich am 04.07.2010) hoffe ich, da nun doch einige neue Follower dazu gekommen sind, dass ich etwas Unterstützung erhalten werde. Wenn ihr also als Follower ebenfalls interessante Dinge seht, einfach twittern, ich re-tweete dann entsprechend die Meldung, sodass sich hoffentlich früher oder später ein Netzwerk von Touristenfahrern ergibt.

Was noch gebraucht wird, ist ein einheitliches und kurzes aber einmaliges TAG, dass jedem Thread angehängt wird. Das würde das Netzwerken erleichtern und man könnte somit alle Tweets als LIVE Ticker Tweets identifizieren bzw. auch danach suchen. Beim ersten Versuch habe ich #Touristenfahrer verwendet, was sich aber als zu lang und unpraktisch erwiesen hat. Weitere Vorschläge für den nächsten Versuch wären:

  1. #nstf (von Nordschleife Touristenfahrer)
  2. #TFahrer (von Touristenfahrer)
  3. #TFahrt (von Touristenfahrt)
  4. #nring (von Nürburgring, wird von der N-GmbH immer verwendet)
  5. #NSLIVE (von Nordschleife LIVE)
  6. #TFLIVE (von Touristenfahrer LIVE)

Wenn ihr weitere Vorschläge habt, bitte raus damit. Nutzt einfach die Kommentar Funktion hier im Beitrag. Ich würde mich außerdem darüber freuen, wenn ihr mir eine kleine Nachricht hinterlasst, wenn ihr uns nicht per Twitter followed, sondern „nur“ den RSS Feed abonniert habt oder aber einfach die ringSPEED oder Twitter Webseite (ohne Anmeldung) genutzt habt um von mir LIVE zu lesen. Im Gegensatz zu neuen Followern bekomme ich darüber ja keine Meldung, hätte aber trotzdem gerne einen ungefähren Überblick, wieviel Menschen mein Geplapper interessiert.

So nun seid ihr dran. Bitte um rege Beteiligung, dann geht das auch in Zukunft motiviert weiter! 😉

LIVE Twitter von der Nordschleife

twitter-logoIch lade euch hiermit herzlich ein, unseren Twitter Account http://twitter.com/ringspeed zu followen. Wir berichten dort live vom Geschehen an und auf der Nürburgring Nordschleife während der Touristenfahrten. Ansprechen wollen wir einerseits daheim Gebliebene die trotzdem wissen wollen was vor Ort passiert, aber auch gerne diejenigen, die selbst vor Ort oder in der Nähe sind und sich über ihr Handy (Smartphone/iPhone/Android) ein Bild der Lage verschaffen wollen. Ist die Strecke gesperrt oder wieder offen? Gibt es genug Parkplätze? Ist Stau auf der Landstraße zur Zufahrt? Brennt gerade wieder ein Auto auf dem Parkplatz ab? Ist viel Verkehr auf der Strecke? Hat jemand Öl verloren? Wo ist ein Unfall? Wie ist gerade das Wetter? Diese und ähnliche Fragen sollen zukünftig Antworten finden. Und zwar aus der Sicht eines Touristenfahrers!

Der erste Versuch diesen Service zu bieten, wird am 27.06.2010 sein. Logischerweise können wir nicht an jedem Tag vor Ort sein, aber in der Saison (März – November) sind wir bei trockenem Wetter durchschnittlich jeden 2. Sonntag an der schönsten Rennstrecke der Welt!

Was müsst ihr also nun tun, um von uns zu lesen? Dazu gibt es mehrere Wege:

  • in unserem Blog rechts oben sind immer die letzten 3 Tweets
  • besucht über die Twitter Webseite unser Profil
  • nutzt eines der diversen Twitter Apps für euer Smartphone (Android/iPhone)
  • nutzt einen RSS Feed Reader für unseren ringSPEED Twitter Feed

Ich hoffe dieser Service wird gut ankommen und euch ein wenig helfen auf dem Laufenden zu sein. Wir würden uns freuen, wenn ihr hierzu euer Feedback abgeben würdet. Nutzt dazu einfach die Kommentar Funktion zu diesem Artikel.

ringSPEED geht online

Hallo und herzlich willkommen auf ringSPEED!

hobby@nordschleife ist tod es lebe ringSPEED.de

Ab sofort gibt es hier Beiträge von zwei Autoren zu bestaunen. Das Themengebiet „Nordschleife“ bleibt, nur gibt es in Zukunft (hoffentlich) 100% mehr Beiträge 🙂 @Nino: ich zähl auf dich 😉

Viel Spaß beim Stöbern.